Überzogene Rodungen am Krankenhaus Nordwest

Die nachfolgende Frage hat der Stadtverordnete der Grauen Panther, Dr. med. E. Römer, für die Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung am 25.02.2016 gestellt:

F 2763  -  Betreff: Bauarbeiten am Nordwestkrankenhaus

Laut Presseberichten der FNP vom 14.01. und der FR vom 15.01.2016 sowie laut Beschwerden von Anwohnern wurden im Zusammenhang mit den Bauarbeiten am Nordwestkrankenhaus circa 40 Bäume, die durch die Baumschutzsatzung geschützt waren, gefällt. Der Rodungsgrund sei eine durch EU-Verordnung notwendig gewordene Erweiterung des Hubschrauberlandeplatzes.

Ich frage den Magistrat:

 Hat der Magistrat nach Alternativen gesucht, die eine Erweiterung ohne Rodung der 40 Bäume ermöglicht hätte?

 
Antragstellende Person(en):
           Stadtv. Dr. Erhard Römer

Bitte verfolgende Sie die Beantwortung:

http://www.stvv.frankfurt.de/PARLISLINK/DDW?W%3DTEXT+PH+LIKE+%272763%27+ORDER+BY+DATUM/Descend%26M%3D2%26K%3DF_2763_2016%26R%3DY%26U%3D1

__________________________________________________________________________________________

Sicherheitslage bei Großveranstaltungen

Die nachfolgende Frage hat der Stadtverordnete der Grauen Panther, Dr. med. E. Römer, für die Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung am 25.02.2016 gestellt:

 F 2740  -  Betreff: Sicherheitslage bei Großveranstaltungen vor dem Jahreswechsel 2015/16

Durch die Ereignisse zur Silvesternacht am Domplatz in Köln konnte nachträglich aufgezeigt werden, dass bereits in der Vergangenheit derartige Übergriffe stattfanden. Diese sollen auch an Zahl zugenommen haben sowie sei die Öffentlichkeit darüber nicht in vollem Umfang informiert worden. In der Öffentlichkeit wird diskutiert, dass unsere Sicherheitskräfte nicht auf die steigende Anzahl dieser Delikte vorbereitet und auch ausgerüstet seien.

 Ich frage den Magistrat:

Wie viele dieser sexuellen Übergriffe und wie viele Eigentumsdelikte fanden in Frankfurt in den Jahren 2011 bis 2015 statt?

Antragstellende Person(en):
           Stadtv. Dr. Erhard Römer

Bitte verfolgende Sie die Beantwortung:

http://www.stvv.frankfurt.de/PARLISLINK/DDW?W%3DVORLAGEART+INC+%27F%27+AND+NUMMER+%3D+2740+AND+JAHR+%3D+2016+AND+DOKUMENTTYP+%3D+%27VORL%27+ORDER+BY+SORTFELD/Descend%26M%3D1%26R%3DY

 ________________________________________________________________________________



 

Angst

Am 19.11.2015 hielt unser Stadtverordneter Dr. med. Erhard Römer eine vielbeachtete Rede zum Thema Flüchtlinge  vor der Stadtverordnetenversammlung in Frankfurt.

Zu Beginn der Rede wurde Dr. med. Erhard Römer immer wieder durch Zwischenrufe unterbrochen. Im Verlauf der Rede wurde es allerdings ruhiger im Saal und am Ende spendeten die Abgeordneten großen Beifall.

Weiterlesen...

Sicherheit bei Großveranstaltungen in der Stadt

Nachdem es bei dem diesjährigen Museumsuferfest nach dem Feuerwerk beim Rückfluss des Besucherstroms von Sachsenhausen nach Frankfurt auf dem Eisernen Steg zu chaotischen Zuständen kam, hat die Landesvorsitzende der Graue Panther in Hessen, über den Stadtverordneten Dr. med. Erhard Römer, einen Antrag an den Magistrat der Stadt Frankfurt gestellt.


Antrag und Beschluss finden Sie hier   http://www.stvv.frankfurt.de/PARLISLINK/DDW?W=DOK_NAME='PAR_6341_2015'

Es ist kaum zu glauben, dass eine Stadt wie Frankfurt ein solches Sicherheitskonzept anscheinend nicht hat und die Stadtverordnetenversammlung die Dringlichkeit des Abtrages ablehnt und den Antrag zwar nicht ablehnt, ihn aber in den zeitraubenden Geschäftsablauf überstellt!