Konstituierende Plenarsitzung in Frankfurt am 14.04.2016

 http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Streit-ueber-Umgang-mit-der-AfD;art675,1959215

Artikel des Büros gegen Altersdiskriminierung

Artikel des Büros gegen Altersdiskriminierung vom 6.3.2016

http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=7153

____________________________________________________________________________________

Umfrage der SPO

Sieben Parteien unterstützen Fairnessvorschlag der SPO

http://www.spo-frankfurt.de/?p=171

________________________________________________________________________________

Graue Panther treten mit 41 Kandidaten zur Wahl an

Frankfurt.  Der Stadtverordnete Dr. Erhard Römer (78) tritt erneut als Spitzenkandidat für die „Grauen Panther“ bei der Kommunalwahl im März an. Ihm folgen auf der Liste die Landesvorsitzende der Partei, Ulrike Peschelt-Elflein, sowie Dieter Breidt, Melek Gübürz und Marianne Vogel. Insgesamt stellen sich 41 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, wie Peschelt-Elflein mitteilte. Sie kündigte an, die bisherige kommunalpolitische Arbeit im Römer weiterzuführen.

Hauptanliegen blieben die Themen Wohnen, Soziales, Verkehr und Senioren. Bisher ist Erhard Römer der einzige Vertreter der „Panther“ im Stadtparlament. Er gehörte zeitweise der dreiköpfigen Römer-Fraktion an, die sich im Dezember aufgelöst hat. Römer hatte 2011 mit der Partei, die damals noch „Allianz Graue Panther“ (AGP) hieß, 0,4 Prozent der Stimmen und ein Mandat geholt. Mittlerweile fusioniert die AGP mit der Partei „Graue Panther Deutschland“. Das Wort „Allianz“ im Parteinamen wurde 2015 wegen einer drohenden Klage der gleichnamigen Versicherung aufgegeben.

(mu)

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Graue-Panther-treten-mit-41-Kandidaten-zur-Wahl-an;art675,1783279

______________________________________________________________________________________________________